Hotline: 0180 3909060
content top

Unified Communication – die Zukunft der Kommunikation

Beispiel für Unified Communications: Microsoft Lynx

Beispiel für Unified Communications: Microsoft Lync

Seit Jahren ist Unified Communication zu dem Trendwort in Sachen einheitliche Kommunikation avanciert. Doch was ist UC genau und wie kann es meinem Unternehmen, meinen Mitarbeiter, mir helfen?

Unified Communications ist die Vereinheitlichung der Kommunikation bei der die unterschiedlichen Kommunikationskanäle in eine einheitlichen Anwendungsumgebung integriert werden. Konkret bedeutet das, man kann über eine Anwendung auf seinem PC, seinem Smart Phone oder auch seinem Laptop alle Kommunikationsdienste nutzen und auch jederzeit aktualisieren.
Herr Müller sitzt also an seinem PC und statt mit seinem Kollegen das berühmte Anrufbeantworter Ping-Pong zu spielen, bei dem sie sich wechselseitig auf die Mailbox sprechen, kann er dank des Präsenzmanagements sehen, ob Kollege B erreichbar ist oder nicht und zum Beispiel eine Videokonferenz ad-hoc initiieren.

Diese Funktion aktualisiert den jeweiligen Status des Mitarbeiters durch Synchronisation mit dem Kalender oder durch individuelle Eingaben. Möchte A nicht gestört werden, weil er an einem Projekt arbeitet, setzt er seinen Staus auf „nicht Stören“ und ist somit für eine bestimmte Zeit telefonisch nicht zu erreichen. Ankommende Anrufe werden je nach UC-Lösung in dieser Zeit auf seine Mailbox umgeleitet, Sprachnachrichten erhält er per Email.
Ebenso kann er den Status seiner Kollegen einsehen und diese je nachdem per Mail, per Softphone, Videokonferenz-call oder auch per Instantmessage erreichen.

Die weiteren Vorteile einer umfassenden unified communication Lösung werden besonders dort deutlich, wo Teams an verschiedenen Standorten tätig sind oder die Notwendigkeit besteht, beispielsweise mit Außendiensmitarbeitern in Kontakt zu treten.
Dank der Präsenzfunktion und der Integration verschiedener Medien ist die Kommunikation auch über Distanzen hinweg wesentlich einfacher und effizienter.

Gerade für Außendienstler und Call Center ist besonders die Kontextintegration ein essentieller Baustein. Hier werden ERP und auch CRM in die UC-Lösung integriert und so Informationen beispielsweise zur Bestellhistorie angezeigt. Ruft ein Kunde im Call Center an, sieht der Agent sofort, was dieser bestellt hat und kann ihn im Falle einer Frage oder auch einer Reklamation mit einem Klick an den zuständigen Mitarbeiter weiterleiten.

„Mit einem Klick“ ist das Schlagwort, das die effiziente und optmierite Kommuniukationssituation, die uc schafft zusammenfasst. Mit einem Klick, ändere ich meinen Status, mit einem Klick kann ich den Kollegen kontaktieren….

Sogenannte Collaboration-Funktionen ermöglichen es dem Nutzer auch mit einem Klick eine Konferenz, je nach System, eine Web-, Video oder auch Telefonkonferenz ein zu berufen. So sind Dienstreisen nicht mehr nötig. Unified Communcation macht die Kommunikation nicht nur effizienter, es kann auch Reisekosten minimieren und Zeit einsparen. Auch Desktopsharing gehört in vielen Lösung zum Umfang einer UCC, unified comunication and collaboration Umgebung, dazu. Hier ist es nicht nur möglich eine Konferenz zuschalten, sondern auch gemeinsam an Dokumente zu arbeiten, ohne diese unzählige Male hin und her schicken zu müssen.